Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Seminar-/Kursbedingungen (AGB) Stand Januar 2017

1. Anmeldung
Mit Ihrer schriftlichen Anmeldung bietet der Kunde dem Veranstalter „ETZEL Behördenausstatter“ (nachfolgend der Veranstalter genannt) den Abschluss eines Vertrages über die Teilnahme an dem in der Anmeldung genannten Seminar an. Abgeschlossen wird dieser Vertrag durch die schriftliche Annahmeerklärung (Buchungsbestätigung) des Veranstalters. Wir bitten Sie, für jeden Teilnehmer eine gesonderte Anmeldung vorzunehmen. Ihre Anmeldung ist rechtsverbindlich.

2. Bezahlung
Die Teilnehmergebühren sind bei den einzelnen Seminaren angegeben und werden mit der Einladung angefordert. Bitte klären Sie mit Ihrer Institution vor der Anmeldung, ob die Teilnehmergebühr von dieser erstattet wird. Die Teilnahme an einer Veranstaltung setzt die vollständige Bezahlung der Veranstaltungsgebühr per Banküberweisung bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung voraus. Behörden sind hiervon ausgenommen und können auf Rechnung bezahlen.

3. Absage
der Teilnahme - Stornogebühren
Stornierung von Anmeldungen durch Teilnehmer:
Bei kurzfristiger Stornierung können angefallene Kosten für Arbeits- und Übungsmaterialen, Miete für den Trainings-, Tagungsraum und die bestellte Verpflegung nicht rückgängig gemacht werden.

Im Falle der Verhinderung eines Teilnehmers sind Sie berechtigt, jederzeit einen Ersatzteilnehmer zu stellen. Durch die Anmeldung eines Ersatzteilnehmers entstehen keinerlei Kosten.
Umbuchungen werden wie Stornierungen behandelt.

Frist und Form:
Eine Stornierung der Teilnahme an einer Veranstaltung ist bis 4 Wochen vor einem Veranstaltungstermin möglich. Zur Fristwahrung müssen Stornierungen schriftlich per Post, E-Mail oder Telefax eingehen.

Absage durch den Veranstalter bei zu geringer Teilnehmerzahl:
Muss das Seminar aus wichtigem Grund, zum Beispiel bei Erkrankung des Referenten oder zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt werden, wird die bereits entrichtete Seminargebühr zurückerstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche – insbesondere hinsichtlich bereits gebuchter Übernachtungen, Zugfahrten oder Flüge – sind ausgeschlossen.

4. Weiteres
Mündliche Absprachen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung.
Die Teilnehmerunterlagen, inklusive Programm und Referentenverzeichnis, werden Ihnen vorab, etwa zwei Wochen vor der Veranstaltung, zugesandt. Bitte beachten Sie, dass hierzu Ihre Anmeldung, Nachweise der Teilnehmervoraussetzungen und Zahlung spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn vorliegen müssen.

5. Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

ETZEL Behördenausstatter
Einsteinstraße 11
74372 Sersheim
Deutschland Inhaber: Pierre Etzel
Telefon: +49-7042 814 13-0
Telefax: +49-7042 814 13-72
E-Mail: info@etzel-shop.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür dass beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutigen Erklärung auch auf unserer Webseite elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unver-züglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtum-fang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung