Grundeinweisung Einsatzstock kurz, ausziehbar (EKA)

 

Die äußerst wirkungsvolle Anwendung des Einsatzstocks kurz, ausziehbar (EKA) hat sich schon vielfach in der Praxis bei der Polizei bewährt.         

Unumgänglich und voraussetzend für das Führen eines EKA sind die Unterweisung und die Einweisung, so wie das Training mit diesem sehr effektivem Einsatzmittel.

In diesem Seminar erlernt der Teilnehmer die Grundlagen über die Handhabung des EKA, insbesondere das Greifen, Ziehen und Halten. Darüber hinaus werden die Grundlagen der Schlag- und  Stoßtechniken erlernt.


BITTE BEACHTEN SIE UNSER 3-TAGES SEMINAR "Umgang mit Führungs- und Einsatzmittel":
Hier werden zusätzlich wichtige Rechtsgrundlagen und der Umgang (Training) mit dem Reizstoffsprühgerät (RSG), sowie Handfesseln und Einsatzstock kurz, ausziehbar (EKA) vermittelt!


Theoretische Inhalte

  • Rechtliche Einstufung des EKA
  • Technische Vorstellung EKA

Praktische Inhalte

  • Gefährdungshinweise des EKA
  • Trageweise / Gürtelmanagement EKA
  • Halten und Fassen des EKA
  • Deeskalierende Positionen
  • Verdecktes Ziehen des EKA
  • Dynamisches Ziehen des EKA
  • Block-, Schlag- und Kontrolltechniken
  • Abwehr von Messerangriffen mit dem EKA
  • CQC-Techniken gegen Wegnahme des EKA
  • Gebrauch des EKA in geschlossenen Räumen und im Freien
  • Kommunikation und Zwangsandrohung
  • Situatives Handlungstraining (SHT, AZT, ETR)

 

Zielgruppe

Zielgruppe
Angehörige von Behörden mit Sicherheitsaufgaben.

Indviduelle Kurse auf Anfrage möglich.

Lehrgangsdauer / Lehrgangsort

9 Unterrichtseinheiten, je 45 Minuten, 1 Tag
Lehrgangsort ist Sersheim.

Lehrgangsgebühren

280,00 Euro inkl. MwSt.
Die Gebühr beinhaltet Lehrunterlagen, Nutzung des Trainingsequipment und ein Zertifikat.

Unterkünfte

Gerne beraten wir Sie bei der Suche!

Terminübersicht