Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Informationen finden Sie hier

Terminübersicht

DatumUhrzeitKurstypOrtBemerkung 
Mi 13.10.21
- 15.10.21
versch. Zeiten
Details auf
Anmeldung-Seite
Umgang mit Führungs- und Einsatzmitteln für Vollzugsbedienstete (FEM)ETZEL Behördenakademie Baden-Württemberg
Neue Bahnhofstraße
71665 Vaihingen an der Enz  
Teilnahme für Behördenangehörige
aktuell 3G (Pandemiekonzept)
noch 12 Plätze frei
Online-Anmeldung
Do 09.12.21
- 10.12.21
8:30 - 16:00Umgang mit Führungs- und Einsatzmitteln für Sicherheitsdienste (FEM)ETZEL Behördenakademie Baden-Württemberg
Neue Bahnhofstraße
71665 Vaihingen an der Enz  
für Mitarbeiter im Sicherheitsgewerbe mit §34 A Lehrgangnoch 14 Plätze frei
Online-Anmeldung

3-tägiges Seminar "Umgang mit Führungs- und Einsatzmitteln"

 

In ihrer täglichen Arbeit können (kommunale) Ordnungsbeamte in Situationen kommen, die es erforderlich machen Zwangsmaßnahmen, deren Anwendung gesetzlich geregelt ist, anzuwenden, immer im Grundsatz der Verhältnismäßigkeit.

Um in einer Situation angemessen entscheiden und einschreiten zu können, bedarf es einer umfassenden Ausbildung und eines regelmäßigen Trainings. Hierbei steht aber nicht nur die sichere Handhabung der Führungs- und Einsatzmitteln (Reizstoffsprühgerät, Einsatzstock und Handschließen) im Vordergrund, sondern auch das deeskalierende, taktische Verhalten und die Kommunikation mit dem Gegenüber.

Das Seminar vermittelt den Teilnehmern neben Rechtsgrundlagen diverse Eingriffs- und Festnahmetechniken. Unsere Dozenten sind erfahrene Polizeibeamte, Einsatztrainer und Juristen.

 

Theoretische Inhalte

  • Waffenrechtliche Einordnung der Einsatzmittel EKA und RSG
  • Grundlagen der Gefahrenanalyse, Mind Setting
  • Einsatzstress - Umgang mit Angst und Stress
  • Deeskalationstraining und Gesprächsführung
  • Technische Vorstellung EKA, RSG und Handschließen

 

Praktische Inhalte

  • Gefährdungshinweise des EKA und RSG
  • Trageweise / Gürtelmanagement EKA, RSG, Handschließen
  • Halten und Fassen des EKA und RSG
  • Deeskalierende Positionen
  • Verdecktes Ziehen des EKA
  • Dynamisches Ziehen des EKA
  • Block-, Schlag- und Kontrolltechniken
  • Abwehr von Messerangriffen mit dem EKA
  • CQC-Techniken gegen Wegnahme des EKA und RSG
  • Gebrauch in geschlossenen Räumen und im Freien EKA und RSG
  • Personenkontrolle unter Einhaltung der Eigensicherung
  • Kommunikation und Zwangsandrohung
  • Zwangsanwendung durch einfache körperliche Gewalt
  • Festnahme von Tätern
  • Situatives Handlungstraining (SHT, AZT, ETR)

Zielgruppe

Angehörige von Behörden mit Sicherheitsaufgaben.

Lehrgangsdauer / Lehrgangsort

  • 24 Unterrichtseinheiten, je 45 Minuten, verteilt auf 3 Tage.
  • ETZEL Behördenakademie Baden-Württemberg
    Neue Bahnhofstraße
    71665 Vaihingen an der Enz

Lehrgangsgebühren

551,00 Euro inkl. MwSt.
Nichtvorhandene Einsatzmittel (EKA, RSG, Schließen) können geliehen werden, Kosten 30,00 Euro.
Die Gebühr beinhaltet Lehrunterlagen, Nutzung des Trainingsequipment und ein Zertifikat.

Anmeldung / Kontakt

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf:

ETZEL Behördenausstatter
Tafingerstraße 10, 71665 Vaihingen an der Enz
Telefon: (07042) 814 13-0
E-Mail: training@etzel-shop.de

Unterkünfte

Gerne beraten wir Sie bei der Suche!