Deeskalation und Selbstbehauptung

 

Deeskalation beginnt mit Kommunikation. So erlernen die Teilnehmer effektive und praxisorientierte Gesprächstechniken mit aufgebrachten Personen. Fundiertes Hintergrundwissen zu unterschiedlichen Eskalationsdynamiken ermöglicht es, zielgerichtet die individuelle Situation zu entschärfen. Konkrete Verhaltensstrategien zum Umgang mit Drohungen und Aggressivität schaffen Sicherheit am Arbeitsplatz. Die Seminarteilnehmer lernen wie sie besser mit Beleidigungen und Aggressionen umgehen können, um seelische Belastungen zu vermeiden.

In diesem Seminar vermitteln wir, zugeschnitten auf Ihre speziellen Anforderungen, psychologische Techniken, mit deren Hilfe Eskalationen frühzeitig erkannt und durchbrochen werden können. Dabei wird gemeinsam mit den Teilnehmern ein Verhaltensrepertoire für typische Situationen in Ämtern und Behörden erarbeitet und eingeübt. Dies geschieht unter anderem anhand von Rollenspielen.


Folgende Punkte sind Bestandteil des Deeskalationstrainings:

 

  • Gesprächsführung mit aufgebrachten Personen
  • Umgang mit schwierigen Situationen zwischen Sachbearbeiter und Bürger
  • Kommunikation verstehen – Konflikten in Gesprächen vorbeugen
  • Umgang mit Beleidigungen und verbalen Angriffen - Cool bleiben – die eigenen Emotionen im Griff
  • Eskalationsdynamiken
  • Psychologische Techniken der Deeskalation
  • Deeskalation bei mehreren aggressiven Personen
  • Eigene Stressregulation - Machtkämpfe vermeiden
  • Rolle der Intuition
  • Räumliches Verhalten in bedrohlichen Situationen
  • Richtiges Verhalten bei Sachbeschädigung, körperlichen Angriffen oder bei drohender Waffengewalt
  • Angst, Ärger, Wut: Ursachen kennen und Erregung kontrollieren
  • Stressabbau durch verschiedene Techniken
  • Professionelle Argumentation statt unprofessionelle Belehrung
  • Trainieren neuer Kommunikationsmuster (Rollenspiele)

Zielgruppe

Zielgruppe
Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter von Einrichtungen und Behörden und deren Außendienstmitarbeiter und Fachkräfte im Gesundheitswesen. Das Seminar ist nicht für Angehörige der Polizei geeignet.

Individuelle Kurse auf Anfrage möglich.

Lehrgangsdauer / Lehrgangsort

9 Unterrichtseinheiten, je 45 Minuten, 1 Tag
Lehrgangsort ist Sersheim.

Lehrgangsgebühren

180,00 Euro inkl. MwSt.
Die Gebühr beinhaltet Lehrunterlagen, Nutzung des Trainingsequipment und ein Zertifikat.

Unterkünfte

Gerne beraten wir Sie bei der Suche!

Terminübersicht